Vom 11. März bis 13. März 2022 werden wir gemeinsam die Strecke von Hann. Münden bis Kiew und damit insgesamt 1.463 Kilometer zurücklegen, um Spenden für die Ukraine zu sammeln.

Der Startschuss fällt am Freitag, 11. März um 15 Uhr im Bootshaus am Fährweg. „Egal, ob zu Land oder zu Wasser, jeder Kilometer zählt“, sagt Ideengeberin Conny Rommel. Ein festes Startgeld wird nicht erhoben „Wir empfehlen eine Spende von einem Euro pro Kilometer oder einen festen Spendenbetrag. Alle Spenden werden von uns 1:1 an die UNO-Flüchtlingshilfe in der Ukraine weitergeleitet“, sagt unser MRV-Freiwilligenmanager Thomas Kossert, der die Aktion gemeinsam mit den ehrenamtlich Engagierten organisiert. Wer nicht mehr selbst ins Boot oder aufs Ergometer steigen kann oder will, könne dennoch eine Summe für ein Kilometerkontingent bereitstellen, das dann von unseren Kindern und Jugendlichen des Vereins gerudert wird.


Unterstützung gibt es auch aus England. Am Samstagmorgen werden sich die Jugendlichen unseres Partnervereins via Zoom ebenfalls zuschalten und aus dem Bootshaus des Staines Boat Club weitere Kilometer auf dem Ergometer sammeln. „Als wir von der Idee erfuhren, waren wir sofort begeistert und werden von England aus parallel mit unseren deutschen Freunden gemeinsam für die Flüchtlinge aus der Ukraine rudern und Spenden sammeln“, sagt Staines-Coach Pete Harvey. Auch Auswärtige können die Aktion unterstützen und ihre Ergo-Displays unter dem Hashtag #rowforukraine posten und unter diesem Link direkt online spenden:  https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/unterstuetzen/engagieren/spendenaktion/die-eigene-aktion/?cfd=6j8h1#cff 


Im Bootshaus wird es zur Stärkung ein kleines Kuchenbuffet geben. Der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf kommt ebenfalls der UNO-Flüchtlingshilfe in der Ukraine zu Gute. Die Veranstaltung findet unter den aktuell gültigen 3G-Regeln statt. Im Bootshaus besteht zudem FFP2-Maskenpflicht. Die Aktion endet am Sonntag, 13. März um 15 Uhr.