Bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften gewann unsere Dreiflüssecrew insgesamt sechs Titel auf dem Hadelner Kanal und durfte sich über weitere gute Platzierungen freuen.

Allen voran der Yannik Stadler zeigte sich nach der Sommerpause bereits in sehr guter Form. Im Einer sicherte sich unser Kaderathlet über die 500 Meter Gold und fuhr nur wenig später mit Lirion Djekovic und Christoph Barth und Felix Brand vom RV "Weser" Hameln im Stützpunktvierer ebenfalls auf den ersten Rang. Auch Ledian Djekovic und Lukaš  Holouš  bewiesen im Doppelzweier der B-Junioren ihre Sprintstärke und sicherten das dritte Gold für unsere Dreiflüssecrew. Vanessa Woch komplettierte das gute Ergebnis am Sonnabend mit einer weiteren Goldmedaille im leichten Einer.


Am Sonntag wurden die Rennen über 1000 Meter ausgefahren. Bei den A-Junioren gewannen Yannik und Lirion im Doppelzweier und wenig später holten die beiden zusammen mit Tamino Barke und Jarl Quernheim von der RR Schaumburgia Bückeburg den sechsten Titel für den MRV im Stützpunktvierer. Lukaš siegte bei der Rahmenregatta erstmals im Einer und bestätigte damit den positiven Gesamteindruck unserer Flotte. „Ich bin absolut zufrieden und zuversichtlich, dass wir bei den Deutschen Sprintmeisterschaften auch wieder um Medaillen mitfahren werden“, sagte unser Vereinstrainer Thomas Kossert. Die Deutschen Sprintmeisterschaften finden am 9./10. Oktober 2021 auf dem Werdersee in Bremen statt.