Beim zweiten Ranglistenrennen des Deutschen Ruderverbandes (DRV) belegten unsere A-Junioren Yannik Stadler und Lirion Djekovic die Plätze 18 und 25 im U19-Einer. Ledian Djekovic fuhr mit dem niedersächsischen U17-Doppelvierer auf den sechsten Platz.

Nur drei Wochen vor den Deutschen Meisterschaften kam es auf der Dove-Elbe in Hamburg-Allermöhe zu einem erneuten Kräftemessen der deutschen Nachwuchsruderer. Wie schon bei der ersten Rangliste Anfang Mai konnte sich der erst 16-jährige Yannik Stadler durch einen guten dritten Platz im Vorlauf in die obere Tabellenhälfte um die Plätze eins bis 18 einordnen. Im Zwischenlauf traf Yannik dann direkt auf fünf Finalisten der ersten Rangliste und musste sich mit Platz sechs begnügen, der ihn für das C-Finale qualifizierte. Hier ruderte er erneut auf Rang sechs und belegte damit Platz 18 der Gesamtrangliste. Lirion Djekovic, der nach der letzten Rangliste noch Rang 30 innehatte, gewann das E-Finale und sicherte sich damit Platz 25.


Erstmals durften auch die B-Junior:innen bei einer größeren DRV-Veranstaltung wieder an den Start gehen. Ledian Djekovic fuhr hier im niedersächsischen U17-Doppelvierer auf Rang sechs und meldete sich damit erfolgreich zurück. Auch unser Trainer Thomas Kossert zeigte sich zufrieden: „Die drei Jungs haben sich sehr gut präsentiert und die positiven Eindrücke aus dem Training im Rennen bestätigen können“, sagte Kossi. Bereits an diesem Wochenende werden auch die restlichen MRV-Sportler:innen einen ersten Test in Köln absolvieren, um sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die vom 23. bis 27. Juli 2021 auf dem Baldeneysee in Essen ausgefahren werden, zu empfehlen.